Die Idee vom Europäischen Haus ist zurück

Einstige Initiatoren und Antreiber begrüßen das von der CSU ins Spiel gebrachte "Remake"

in Passauer Neue Presse vom 8. Februar 2017

von Thomas Seider

PNP 08 02 2017 Konzerthaus CSU 1

Bild: Oben Spitzberg, unten Konzerthauswiese – zwei mögliche Standorte. − Fotos: Jäger, Weber, Eckelt

Die Passauer CSU hat das "Europäische Haus" wieder ins Spiel gebracht. Beim Neujahrsempfang vor einer Woche erklärten Dr. Gerhard Waschler, Georg Steiner und Andreas Scheuer dem EU-Kommissar Günther Oettinger die Idee: Ziel dieser so wichtigen Entwicklung für Passau soll demnach nicht nur der Traum von einem Konzerthaus sein – sondern es gehe um eine weit darüber hinausreichende Einrichtung (wohl an der Uni), die Bildung, Forschung, Kultur und Kongress in sich vereint, mit Europa als Überschrift. Die einstigen Initiatoren eines Europäischen Hauses in Passau sind von der Neuaufnahme angetan. Sie sehen heute wie damals Europa als das Thema, das entscheidende Zugkraft in das Projekt bringt.

CSU wirbt bei Oettinger um Europäisches Haus

EU-Kommissar: Frieden und Werte als europäische Exportgüter

in Passauer Neue Presse vom 30. Januar 2017

von W. Lampelsdorfer

PNP 30 01 2017 Konzerthaus CSU

Bild: Herzlicher Empfang durch die örtliche CSU: EU-Kommissar Günther Oettinger (3.v.r.) mit MdL Walter Taubeneder (v.l.), Landrat Franz Meyer, MdL Dr. Gerhard Waschler, stv. Landrat Raimund Kneidinger und CSU-Kreisvorsitzendem Georg Steiner. − Foto: Eckelt

Passau. Europa als Exporteur von Frieden und Werten beschwor Günther Oettinger am Sonntag beim CSU-Neujahrsempfang in der Berufsschule 1. Die alte Idee von einem "Europäischen Haus" ließen in ihren Grußworten Passauer CSU-Politiker wiederauferstehen. Sie rechnen sich offenbar Chancen aus, im Zuge der Neubaupläne der Universität auch die EU einzubinden und so für Passau ein Zentrum für Bildung und Kultur zu entwickeln.